Neue Abgasnorm ab 2011

In der letzten Woche wurde die Winterreifenpflicht offiziell im Bundesrat bestätigt, doch bei all dem Wirbel um die neue Reifenverordnung kommen oft die anderen Verordnungen zu kurz, die dort ebenfalls beschlossen wurden und Autofahrer im gleichen Maße betreffen.

Da wäre zum Beispiel die Antragsfrist für die Förderung des Nachrüstens von Rußpartikelfiltern, die zum 31.12.2010 ausläuft. Wer einen Pkw oder ein leichtes Nutzfahrzeug oder Wohnmobil fährt dass nicht mehr als 3,5 Tonnen wiegt und mit Diesel betrieben wird nachrüsten lassen möchte, kann seinen Antrag noch bis zum 15.02.2011 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle stellen. Die dafür benötigten Antragsformulare findet man hier: www.pmsf.bafa.de Wenn der Antrag genehmigt wird, bekommt man den staatlichen Zuschuss von 330 Euro. Das Nachrüsten muss allerdings noch in diesem Jahr stattfinden. Einen Anspruch auf die Förderung haben Diesel-Pkw die vor dem 01.01.2007 zugelassen wurden und leichte Nutzfahrzeuge die vor dem 17.12.2009 zugelassen worden sind.

Ebenfalls wichtig für Dieselfahrer ist, dass die Steuerbefreiung mit den Abgasnormen Euro 5 und Euro 6 endet. Allerdings wird sie in abgeschwächter Form wieder neu angeboten werden. Diesel-Fahrzeuge, die der Euro 6-Norm entsprechen und frühestens am 01.01.2011 neu zugelassen werden, erhalten eine einmalige Steuervergünstigung in Höhe von 150 Euro pro Fahrzeug. Diese Vergünstigung ist bis 2013 befristet.

Ab dem 01. April 2011 fällt der Diesel-Zuschlag weg. Dieser war am 01.04.2007 in Kraft getreten und sorgte dafür, dass Diesel-Pkw, die entweder keine oder eine wenig wirksame Partikelminderungstechnik aufweisen konnten, keine Partikelminderungsklasse oder –stufe erhalten haben. Für diese Fahrzeuge musste jährlich ein Zuschlag von 1,20 Euro pro angefangene 100 cm3 zusätzlich zu Regelbesteuerung gezahlt werden. Das wir ab dem kommenden Jahr nicht mehr nötig sein.

In einigen deutschen Städten werden Autos mit roten Plaketten in Zukunft ausgesperrt

Zu guter Letzt wird es auch neue, oder verschärfte, Umweltzonen geben. Ab dem 1.März braucht man in Leipzig eine Umweltplakette für bestimmte Gebiete und ab dem 1. Juli wird dies auch im baden-württembergischen Markgröningen der Fall sein. Augsburg, Osnabrück, Düsseldorf und Wuppertal werden ihre Regelungen verschärfen und verweigern Autos mit roter Plakette, teilweise schon ab dem Jahreswechsel, die Durchfahrt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.